Naturheilpraxis

Seite

Das Menschenbild des Naturheilpraktikers umfasst folgende Aspekte:

  • Der Mensch als Einheit von Körper, Seele und Geist
  • Der Mensch als Individuum
  • Der Mensch als Ganzes drückt sein Leiden durch individuelle physische, psychisch-geistige und soziale Symptome aus. Dieser Gesamteindruck bildet die Grundlage zur Befunderhebung und Therapie.
  • Der Mensch im Wandel: Gesundheit und Krankheit sind keine statischen Zustände, sondern dynamische Prozesse, die fliessend ineinander übergehen
  • Der Mensch in Wechselwirkung mit seiner Umwelt: Der Patient ist eingebettet in ein soziales und ökonomisches Umfeld. Er nimmt fortlaufend darauf Einfluss und wird davon beeinflusst

Ziel der Alternativmedizin

  • Aktivierung, Regulierung und Stärkung der individuellen Grundregulation des Körpers, sowie die Lenkung von Genesungsprozessen durch natürliche Heilungsmechanismen
  • Stärkung und Förderung der individuellen Ressourcen, Selbstverantwortung und Gesundheitskompetenzen, damit nachhaltige Krankheitsprävention

Die verschiedenen TEN-Methoden werden bei folgenden akuten wie chronischen Beschwerdebildern angewandt:

  • Akute, sowie chronifizierte Schmerzsyndrome, Migräne
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Degenerative Prozesse wie Arthrose
  • Gefäss- und Bindegewebserkrankungen
  • Haut- und Schleimhauterkrankungen
  • Allergien, Störungen im Immunsystem
  • Erkrankungen des Urogenitaltrakts
  • Hormonelle Störungen
  • Verdauungsprobleme und Entzündungen des Magen-Darm-Trakts
  • Psychische und physische Erschöpfungszustände
  • Psychosomatische Störungen, Schlafstörungen